Chronik der I.G.

1971

  • Gründung der Interessengemeinschaft Jägersee Eppingen e.V. für Natur und Landschaftsschutz durch Bürger der Stadt Eppingen, die sich seit 1968 um die Genehmigung zum Ausbau eines Waldsee`s engagierten.. (15.11.1971 – 22 Gründungsmitglieder ) Ziel des Vereines : „Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege am Jägersee in Eppingen


1972 -73

  •   Erd-Ausbau der Seeanlage, mit Unterstützung von Pionieren der  US-Army
  •   Ausstockung des Waldgebiets (bei alter Brücke wurden 72 Bäume gefällt)


1972

  • Gründung einer Angler-Abteilung innerhalb der I.G. Jägersee ( 11 Gründungsmitglieder ) 08.06.72“ Grüner Hof“ Eppingen


1974

  • Große Baum-Pflanzaktion Rund um den Jägersee


1975

  • Bau einer Schutzhütte mit außen liegendem Schutzraum in einfacher Holzbauweise am westlichen Seeufer
  • Am Westufer des See`s wurde ein Fußweg mit Sitzbänken angelegt


1976

  • Aufbau einer See-Terrasse (Steg) und einer Brücke am Seeeinlauf


1977

  • Erbauung einer offenen Grillstelle
  • Dammreparatur wegen Undichtigkeit ( Sommer 1977 )


1978

  •  Erweiterung der Schutzhütte um einen Geräteraum
  •  Instandsetzung des Dammes, mit Erneuerung der Ablaufröhre Winter 78/79)


1979

  • Anerkennung der I.G. als gemeinnütziger Verein


1982

  • wurde im Rahmen eines Schulprojektes des Gymnasiums Eppingen am nördlichen Seeufer eine Blockhütte in alter traditioneller Bauweise erstellt. Diese dient heute Wanderern als Schutzhütte und Raststätte.


1984

  • Instandsetzung der Seebühne
  • Fertigstellung der Uferbefestigung


1986

  • Befestigung der Zufahrtsstrasse zum Jägersee durch die Stadt Eppingen


1994-95

  • wurde die Jägersee-Hütte durch einen massiven Bau ersetzt und mit einer großen, überdachten Grillstelle ergänzt.


2000

  • Erstellung eines Vogellehrpfades durch die 9. Klasse der Kraichgau-Schule Eppingen unter Mitwirkung der I.G. Jägersee


2001

  • Elektrifizierung der Jägersee-Hütte durch Anschluss an die Trafostation im Hellbachtal


2002-03

  • Einbau einer tankgespeisten Wasserversorgung und einer Toilettenanlage in die Jägersee-Hütte mit Anschluss an einen Abwassertank


2003

  • Neu-Anlage eines Vogel- und Tierlehrpfades entlang des Seeweges