Vogellehrpfad

Bereits im Jahre 2000 wurde durch die 9. Klasse der Kraichgauschule Eppingen in Gemeinschaftsarbeit mit der I.G. Jägersee ein Vogellehrpfad installiert.

Leider wurde dieser nach relativ kurzer Zeit durch die Natur „Wind und Wetter“ sowie durch „böse Buben“ beschädigt bzw. zerstört.

Nach reiflicher Überlegung “restaurieren“ oder „neu“, entschied man sich für eine komplette Neuanfertigung, der Info-Tafeln, die robuster und haltbarer sein sollten, als die bisherigen Holztafeln.

In mehreren hundert Stunden Arbeit wurden Bilder kopiert, neue Texte verfasst, Gehäuse mit Wetterschutzdach aus Edelstahl gefertigt und beschichtet. Eichenholzstickel kamen aus dem heimischen Wald. Zusätzlich erhielt jedes Bild, gegen Witterungseinflüsse, eine
durchsichtige Plexiglasschutzscheibe.

schild3Dies war natürlich nur mit Idealismus, hohem Zeitaufwand und mit Unterstützung von örtlichen Firmen wie Fa. Dieffenbacher GmbH, Herrn Albert Dieffenbacher, Fa. Ziegler GmbH-Kunststoffbeschichtung, Fa. Arnold Schick, Dennis Grebhardt, Fa. Adolf Vasselei, dem Forstamt Eppingen und natürlich den zahlreichen, ungenannten Helfern der I.G. Jägersee möglich.

Damit konnte nun ein Tier- und Vogellehrpfad geschaffen werden, der noch umfangreicher wurde als bisher; und weit und breit seinesgleichen sucht.

Auf 30 Bildtafeln entlang des Seeweges, rund um den Jägersee ist für Natur- und Vogelfreunde die vielfältige, bunte heimische Vogel- und Tierwelt detailliert beschrieben.

Ob der Eisvogel, der Fischreiher, der Abendsegler, das Wildtier des Jahres 2004, der Siebenschläfer oder der „Eppinger Mischtkrabb“, alles was am Jägersee kreucht und fleucht ist ausführlich dokumentiert und mit farbenfrohen Bildern hinterlegt.

 

Ob der lateinische Name ,die Tiergattung, die Ordnung, der Lebensraum, Nistplatz, Brutzeit und Nahrung, alle Informationen kann man in Kurzform auf den kratzfest, eingeschweißten Bildtafeln erhalten.

Dass der Vogellehrpfad recht großen Anklang findet, und entsprechend gewürdigt, aber auch geschont wird, hofft der 1.Vorsitzende der I.G. Jägersee e.V., Werner Grebhardt.

Damit viele Menschen aus Nah und Fern, recht lange Freude an dieser Verschönerungsmaßnahme am Jägersee haben, werden alle Besucher des Lehrpfadsbesucher gebeten, die Anlage schonendst zu behandeln und sauber zu halten.

…und eine ergänzende Erweiterung ist auch schon angedacht.